Polizei & Justiz Dokumente

[Home]

[Home - Zivile Belege & Dokumente]



Polizei & Justiz Dokumente
Vorschau Stichwort Beschreibung Ort Jahr
Gesetze & Verordnungen (nach Datum)
Polizei
Ordnungspolizei
Paßwesen
Meldewesen
Auszug aus:

Retzlaff''s
Kleines Polizei-Handbuch
2. Teil des Polizei Kalenders

Seite 49 ff
III Ordnungs- und Sittenpolizei
- Erwerb u. Verlust der Reichs- u. Staatsangehörigkeit
- Freizügigkeit
- Unterstützungswohnsitz
- Paß- und Meldewesen
- Meldewesen
- Mitwirkung bei der Ausübung der mil. Kontrolle
Recklinghausen 1907.01.01
Polizeiverwaltung
Polizeiverordnung
Meldewesen
Arnsberg
Auszug aus der Polizeiverordnung des Regierungsbezirkes
Arnsberg.
Arnsberg 1904.06.04
Meldewesen
Meldefristen
Formular
Berlin
Bemerkungen zu den Fristen bei An- und Abmeldungen
in Bezug auf die Meldepflicht bei Wohnungswechsel.

Aufdruck auf der Rückseite eines Formulares, heraus-
gegeben vom Polizeipäsidenten in Berlin.
Berlin 1924.07.26
Reichsgesetz
Beurkundung
Personenstand
Eheschließung
Reichsgesetz über die
Beurkundung des Personenstandes
und die Eheschließung.
Ellwangen 1875.02.06
Reichsgesetz
Beurkundung
Personenstand
Eheschließung
K. Voß
Personenstandsgesetz

nebst Ausführungsvorschriften,
Gebührentarif, Mustern,
Übersichten usw.

geltende Fassung ab dem 01.04.1924
Koppenbrügge 1924.04.01
Reichsgesetzblatt
Gesetz
Spielkarten
Stempelabgabe
Das Spielkartenstempelgesetz (1878)

aus: "Die Polizeischule"
Dr. jur. Max Weiss
Leipzig, 1910

Das Gesetz bestimmt, daß nur Spielkarten mit einer
Stempelabgabe belegt sind und das nur mit gestempelten
Karten gespielt werden kann.

Der komplette Text des "Gesetzes, betreffend den
Spielkartenstempel" findet sich

Reichsgesetzblatt; Band 1878 Nr. 21, Seite 133 - 139
Potsdam 1878.07.06
Wehrordnung
Anlage 3
Ausübung der
militärischen
Kontrolle
Wehrüberwachung
Anleitung für die Polizei- und Gemeindebehörden zur Mit-
wirkung bei der Ausübung der militärische Kontrolle.

Im Prinzip regeln diese Bestimmungen die "Wehrüberwachung"
durch zivile Behörden:

- Wer ist zu kontrollieren?
- Was ist zu kontrollieren?
- Wie ist bei Verstößen zu verfahren?

In diesem Zusammenhang auch sehr interessant, das
Gesetz über den Belagerungszustand vom 4. Juni 1851
Berlin 1904
Feldpolizei
Ordnung
Landwirtschaft
Feldfrevel
Feldpolizeiordnung für den Amtsbezirk Kehl am Rhein
in Baden.

Auch wenn man beim Titel zunächst an das Militär denkt,
geht es hier doch um das Aufrechterhalten der Ordnung in
Feld und Flur.
Kehl
a. Rh.
1908
Gesetz
Rheinisches
Verwaltungsrecht
Gesinderecht
Rheinsches Verwaltungsrecht

Eine Sammlung der für die Rheinprovinz erlassenen
Gesetze und Verordnungen verwaltungsrechtlichen
Inhalts sowie der wichtigsten Provinzialsatzungen
in ihrer gegenwärtigen Gestalt und Geltung


| VIII. Abteilung
| Verwaltung und Pflege privater Angelegenheiten
| VI. Unterabteilung
| Gesinderecht
Düsseldorf 1915.01.18
Reichs-Gesetzblatt
Gesetz
Verkehr
Kraftfahrzeuge
Führerschein
Gesetz über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen.

Reichsgesetzblatt No. 26 vom 12. Mai 1909

Regelt den Verkehr mit Kraftfahrzeugen, sowie die Fragen
rund um die Haftpflicht.

Aus diesem Gesetz ergibt sich ebenfalls die Notwenidigkeit
eines Führerscheines zum Führen eines Kraftfahrzeuges.
Berlin 1909.05.12
Polizei
Verordnung
Fuhrwerksverkehr
Polizeiverordnung öffentlicher Fuhrwerksverkehr im
Polizei Bezirk Berlin-Lichtenberg
Berlin 1913.06.09
Gesetze
Vorschriften
Verkehr
Zusammenfassung
Polizeischule
Zusammenfassung der wichtigsten Verkehrsvorschriften;
entnommen der "Polizeischule", einem Ausbildungsbuch
für die Polizei.

Die Zusammenfassung betrifft:

- Allgemeine Verkehrsvorschriften
- Ausdrücke bei Pferden, Geschirren & Wagen
- Radfahrverkehr
- Verkehr mit Kraftfahrzeugen



Obwohl es sich bei dem Buch um eine Ausgabe von 1919
handelt, ist es in Wirklichkeit eine Ausgaben von 1910
die durch Streichung der Sonderreglungen für den Adel
republikanisiert wurde.
Dresden 1919
Gesetze
Strafgesetzbuch
Strafgesetzbuch (StGB)
für das
Deutsche Reich
vom 15. Mai 1871

zum Gebrauch für Polizei- Sicherheits-
und Kriminalbeamte

in der Fassung von 1921.
Dt. Reich 1871.05.15
-
Polizei - Dienstvorschriften (nach Datum)
Polizei
gerichtliche
Anweisungen
Formulare
Die gerichtliche Polizei
der
Amtsvorsteher, Bürgermeister, Gendarmen, etc.


Sehr interessant sind die Ausführungen zum Unterschied
zwischen "gerichtlicher Polizei" und "Verwaltungspolizei"
zu Beginn des Buches.
Denn eine der Staatsanwaltschaft zugeordnete Polizei gibt
es im Deutschen Reich erst seit dem 01.02.1877; bis dahin
konnte die Staatsanwaltschaft die Polizei lediglich "er-
suchen" (=bitten) zu ermitteln.

Ebenso interessant sind die vorgeschlagenen Formular-
vordrucke am Ende des Buches, sowie Standardschreiben
für verschiedene polizeiliche Anlässe.
Cassel 1871
Polizei
Verwaltung
städtisch
Anweisungen
Formulare
"Der Polizeidienst der städtischen Polizei-Verwaltungen"

Otto_Gerland.

Das Buch ist im Prinzip eine "Dienstanweisung" für den
Polizeidienst der städtischen Polizei-Verwaltungen und
beinhaltet konkrete Handlungsanweisungen und Formulare.
Berlin 1895
Polizei
Polizeiwesen
Dienstvorschrift
Dienstanweisung
PP Aachen
Dienstanweisung für die Schutzmannschaft
des königlichen Polizeipräsidiums zu Aachen

Ausgegeben vom Polizeipräsidenten zu Aachen.

Sehr lesenswert sind die Ausführungen zum Lebens-
wandel, welcher von den Beamten erwartet wird.
Aachen 1912.01.06
Polizei
Polizeiwesen
Dienstvorschrift
Schießvorschrift
PP Aachen
Schiessvorschrift für die Schutzmannschaft.

Ausgegeben vom Polizeipräsidenten zu Aachen._19120814

als Beilage zur

Dienstanweisung für die Schutzmannschaft
des königlichen Polizeipräsidiums zu Aachen

Aachen 1912.08.14
Polizei
Kriminalpolizei
Rechte
Pfichten
Dissertation
August Menz
Rechte und Pflichten der preussischen Kriminalpolizei
im Kampf gegen das Verbrechen


Inlingual Dissertation
zur Erlangung der juristischen Doktorwürde
der Hohen Rechts- und Staatswissenschaftlichen
Fakultät der kgl. Universität Greifswald
vorgelegt von August Menz
Berlin 1917
Polizei
Ausbildung
Aufgaben
Wilhelm Cuno
100 Polizeiaufgaben und deren Lösung.

Interessantes Lehrbuch, welches anhand von Beispielaufgaben
aus der Praxis den Anwärtern das notwendige Wissen vermittelt.
Wesel 1920.10.01
Polizei
Landeskriminalpolizei
Errichtung
Entwicklung
Willy Gay
Die preußische Landeskriminalpolizei

Ihre Einrichtung, ihre bisherige und beabsichtigte
Entwicklung, ihre Aufgaben

Berlin, 1928



Mit freundlicher Genehmigung:
Dirk Hendricks, Mönchengladbach, © Scan.
Berlin 1928
Polizei
Dienstvorschrift
Merkblatt
Ausrüstung
Einsatz
Ausrüstungsmerkblätter für die auswärtige
Verwendung der Polizei

Zum RdErl. des MdI vom 27.07.1932 - II M 100 Vo 50/32
Berlin 1932.07.27
-
Polizeiwesen (nach Datum)
Polizei
Personalwesen
Versetzung
Militär
Polizei
Friedrich Weihsenfels
Nationale für Friedrich Weihsenfels, der auf Probe
vom Militär zur Schutzmannschaft in Leipzig versetzt
wird.

Die Nationale stellt im Prinzip einen Personalbogen dar.
Herford 1901.03.31
Polizei
Personalwesen
Anstellung
Urkunde
Schutzmann
Christian Stutzer
Anstellungsurkunde für den Schutzmann Christian
bei der Hamburger Polizei.
Hamburg 1904.04.01
Polizei
Personalwesen
Personalakte
IV Hauptmannschaft
Probist Kludt
Aktenvermerk über den Transfer einer Personalakte
zur IV. Polizei Hauptmannschaft in Berlin, sowie
deren Rückführung zum Präsidium nach Kenntnisnahme.

Gegenstand der Akte ist der Probist Kludt.
Berlin 1913.01.30
Polizei
Personalwesen
Bestallung
Urkunde
Unterwachtmeister
Karl Kowalski
Bestallungsurkunde für den Polizei-Unterwachtmeister
Karl Kowalski zum etatmäßigen Polizei-Unterwachtmeister.

Auf der Rückseite der Urkunde sind weitere Beförderungen
eingetragen.

Interessant die Gebührenmarken auf der Vorderseite.
Berlin 1922.04.28
Polizei
Polizeiwesen
Personalwesen
Bestallung
Wilhelm Krämer
Bestallungsurkunde für den Polizeiwachtmeister
Wilhelm Kraemer, der mit dieser Urkunde in eine
andere Besoldungsgruppe eingruppiert wird.

Ebenfalls findet sich auch der Urkunde die Fest-
setzung des Besoldungsdienstalter.
Karlsruhe 1921.10.21
Polizei
Polizeiwesen
Personalwesen
Berechnung
Bezüge
Wilhelm Krämer
Berechnung der Unterstuetzungsgehaltsbezüge durch das
Finanzministerium in für Wilhelm Krämer.
Karlsruhe 1931.03.28
Polizei
Polizeiwesen
Hundertschaft
Entlassung
Gesundheit
Karl Schuppiser
Entlassung aus dem Dienst wegen gesundheitlicher Gründe.
Freiburg
i. Br.
1920.12.01
-
Polizeiverwaltung (nach Datum)
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Führungsattest
Strafregisterauszug
Wilhelm Fürst
Führungsattest (Führungszeugnis) für Wilhelm Fürst.
Brodowin 1912.12.07
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Leumundszeugnis
Strafregisterauszug
Karl Willhauck
Leumundszeugnis (Führungszeugnis) für Karl Willhauck zur
Vorlage bei einer Behörde.

Interessant die Tabelle auf der Rückseite des Zeugnisses
zur Eintragung etwaiger Vergehen.
Mannheim 1915.01.18
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Leumundszeugnis
Strafregisterauszug
Albin Walleser
Leumundszeugnis (Führungszeugnis) für Albin_Walleser.
Plankstadt 1918.06.14
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Leumundszeugnis
Strafregisterauszug
Karl Urbach
Leumundszeugnis (Führungszeugnis) für Karl Urbach.
Wunsiedel
(Stadt)
1919.04.30
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Führungszeugnis
Emil Spengler
Polizeiliches Führungszeugnis für Emil Spengler
aus Butterfelde.
Butterfelde 1919.08.07
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Führungszeugnis
Karl Wüth
Führungszeugnis der Polizeibehörde Bonn für
Karl Wüth.

Interessant auf dem Vordruck ist der Hinweis auf das Reichsgesetz
vom 09.04.1920, welches sich auch die Löschung von Einträgen aus
dem Strafregister bezieht.
Bonn 1923.06.08
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Führungszeugnis
Carl F. W. Carus
Führungszeugnis der Polizeibehörde Hamburg für
Carl Friedrich Wilhelm Carus.
Hamburg 1928.06.29
Polizei
Polizeiverwaltung
Erteilung
Staatsangehörigkeitsausweis
Hedwig Rilinger
Erteilung eine Staatsangehörigkeitsausweises durch den
Polizei Präsidenten Berlin.
Berlin 1932.09.16
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Strafregisterauszug
Willi Leon
Strafregisterauszug für Willy August Leon aus Hanau.
Hanau 1916.04.01
Polizeiverwaltung
Meldewesen
Strafregisterauszug
Max Johannes Heine
Strafregisterauszug des AG Loessnitz für
Max Johannes Heine auf Anfrage des Eisen-
bahn-Werkstättenamtes in Dresden.
Lößnitz
(Schwarzenberg)
1920.09.13
-
Polizei
Polizeiverwaltung
Gemeindepolizei
Formular

"Genehmigung - Veranstaltung einer Lustbarkeit";

in diesem Fall für eine Musikdarbietung in einer Kirche.
Die Standardgebühr für eine solche Genehmigung scheint
1/2 Mark zu sein, sofern nichts außergewöhliches war.
Jarmen 1899.05.23
Polizei
Polizeiverwaltung
Tanzerlaubnisschein
Tanzerlaubnisschein.
Dt. Reich 1903.02.01
Polizei
Polizeiverwaltung
Sicherheitspolizei
Genehmigungsschein
Schießen
Eduard Hänsel
Genehmigungsschein zum Schießen.
Meißen 1932.06.17
Polizei
Polizeiverwaltung
Bestellung
Sachverständige
Falschgeld
Erwin Kroll
Bestellung zum Sachverständigen für "Falschgeld", sofern dieses
für Darbietungen (Theateraufführungen, etc.) genutzt werden soll.

Interessant an diesem Dokument ist das A4-Format.
Königsberg 1930.07.19
-
Polizei
Gesundheitspolizei
meldepflichtig
Krankheiten
Formular zu Anzeige meldepflichtiger Krankheiten.
Gotha ca. 1900
Polizei
Gesundheitspolizei
meldepflichtig
Krankheiten
Entseuchung
Dienstliche Postkarte mit der Anforderung einer
Wohnraumentseuchung.
Erfurt ca. 1922
-
Polizei
Polizeiverwaltung
Baupolizei
Inbetriebnahme
Entwässerungsanlage
Baupolizeiliche Genehmigung zur Inbetriebnahme einer
Entwässerungsanlage.
Berlin 1910.10.28
-
Kriminalpolizei (nach Datum)
Polizei
Kriminalpolizei
Erkennungsdienst
Daktyloskopie
Abruckbogen
Die Woche
Muster eines Daktyloskopischen Abruckbogens der Polizei
in Hamburg.

Quelle: Die Woche Jg. 1913 Heft 33, Seite 1408ff.
Hamburg 1913
Polizeiwesen
Kriminalpolizei
Akten
Personalien
Polizeibehörde Hamburg, Abt. II Kriminalpolizei.

Personalienbogen.
Hamburg ca. 1900
Polizei
Kriminalpolizei
Erkennungsdienst
Daktyloskopie
Fingerabdrücke
Abnahmebogen
"Fingerabdruckbogen für die Zentrale"

Bogen zur Abnahme der Fingerabdrücke incl. einer
Anleitung, wie dies am besten zu machen ist.

Der Bogen umfaßt die Abdrücke aller zehn Fingerkuppen
sowie Gesamtabdrück er vier Finger der linken und der drei
äußeren Finger der rechten Hand.


aus:
Die Polizeischule, Bd. II, 1920


Die Daktolyskopie wird seit 1903 in Deutschland im Rahmen
erkennungsdienstlicher Maßnahmen eingesetzt.
Leipzig 1920
Polizei
Kriminalpolizei
Erkennungsdienst
Die Woche
Erkennungsdienstlicher Personenbogen.



Quelle: Die Woche, Jg. 1913, Heft 33, Seite 1408ff.
Hamburg 1913
Polizei
Kriminalpolizei
Erkennungsdienst
Photographie
Einbrecher
Georg Peter
Erkennungsdienstliche Photographien eines Einbrechers
des Erkennungsdienstes der Polizeidirektion Nürnberg.

Interessant ist der Stempel mit der Nationale auf der
Rückseite der Photographie.
Nürnberg 1924.08.18
Polizei
Kriminalpolizei
Erkennungsdienst
Photographie
Die Woche
Der Aufnahmeraum der Photographische Anstalt der Polizei
in Hamburg.

Quelle: Die Woche, Jg. 1913, Heft 33, Seite 1408ff.
Hamburg 1913
Polizei
Kriminalpolizei
Fälscherwerkstatt
Kommunisten
Sonderausgabe des
Deutsches Fahndungsblatt, Jg. 26

das sich über die Entdeckung einer kommunistischen
Passfälscherwerkstatt berichtet.

In dieser Werkstatt wurden gefälschte Stempelklischee
gefunden, die ebenfalls im Blatt abgedruckt sind.
Berlin 1924.10.17
-
Sittenpolizei (nach Datum)
Polizei
Polizeiwesen
Sittenpolizei
Aufsicht
Verhandlungsschrift
Verwaltungsakt
Der Polizeidienst der staedtischen Polizei-Verwaltungen:

Eine Frauensperson unter sittenpolizeiliche Aufsicht stellen;

Verhandlungsschrift und Verwaltungsakt.
Hildesheim ca. 1895
-
Populärliteratur zur Polizeialltag (nach Datum)
Miniatur Bilbliothek
Bd. 090
Unterhaltung
Kriminalistik
Aus dem Tagebuch eines Kriminal-Kommissars.
Leipzig ca. 1913
Polizei
Populärliteratur
Betrug
Betrüger
Kriminalkommissar
Ulrich Possehl
Moderne Betrüger.

Populäre Darstellung von Betrugsmaschen durch den
Autor des Buches, Kriminalkommissar Ulrich Possehl.

In den Fallbeispielen, wird die Konstruktion der einzelnen
Betrugsmasche und deren Akteure beschrieben.

Vieles kommt einem auch aus heutiger Zeit recht bekannt
vor ...
Berlin 1928.03
-
Justiz (Ausbildung & Vorschriften) (nach Datum)
Justiz
Gefängniskunde
Ausbildung
Preussen
Gefängniskunde

Ein Leitfaden zur Ausbildung und Fortbildung
im Dienst der preußischen Gefangenenanstalten
Halle
a.S.
1925
-
Justiz- & Verwaltungsdokumente (nach Datum)
Justiz
Ordnungsrecht
Feldpolizei-Ordnung
Feldfrevel
Anzeige
Feldfrevelanzeige für die Gemarkung Mainbach,
in der ein Verstoß gegen die Feldpolizei-Ordnung
angezeigt wird.
Steinebach 1896.07.19
Justiz
Nachlassgericht
Nachlass
Gottlob Öttle
Ladung des Kgl. Vormundschafts- und Nachlass-Gerichtes
in Ulm für Gottlob Öttle aus Ulm.

Hierbei wird ihm auch eingeräumt sich durch seine Ehe-
frau vertreten zu lassen.
Ulm 1909.07.11
Justiz
Schiedswesen
Sühneverhandlung
Beleidigung
Paul Tolle
Friedrich Pfeifenbring
Vorladung für den Gutsbesitzer Paul Tolle zu einer
Sühneverhandlung vor einem Schiedsgericht.

Tolle wurde vom Schachtmaurer Friedrich Pfeifenbring
der Beleidigung seiner Tochter Anna bezichtigt.

Die Vorladung wurde per Brief zugestellt.
Wülfingerode 1919.07.19
Justiz
AG Kaiserlautern
Vormundschaft
Philipp Kafitz
Theodor Kafitz
Vorladung für Philipp Kafitz zur Vernehmung durch
das AG Kaiserslautern.

Da die Bestallungsurkunde zum Vormund mitzubringen ist,
dürfte es sich bei diesem Termin um eine Vormundschaftssache
bzgl. Theodor Kafitz gehandelt haben.
Kaiserslautern 1922.05.03
Justiz
AG Kaiserlautern
Familiensachen
Vernehmung
Frau Jakob Lösch
Vorladung für Frau (Witwe) Jakob Lösch zur Vernehmung durch
das AG Kaiserslautern.

Da als Vernehmungsgrund die Namen von Kindern genannt werden
dürfte es sich bei diesem Vorgang um eine Familiensache handeln.
Kaiserslautern 1923.06.08
Polizei
Quittung
Bußgeld
Übertretung
polizeiliche
Vorschriften
Quittung wegen Uebertretung polizeilicher Vorschriften.

Leider geht aus der Quittung nicht hervor, für welche Verfehlung
der Betrag erhoben wurde.

Ein interessanter Hinweis auf die beginnende Inflation ist das
Überstempeln der Bußgeldes von 3.-- auf 50.-- Mark.
Meißen 1922.11.06
Polizei
Übertretung
Strafmandat
polizeiliche
Vorschriften
Strafmandat für Franz Weisner wegen Ruhestörung.

Interessant an diesem Strafmandat ist die Karrikatur
auf Seite 4.
Darmstadt 1914.05.21
Polizei
Verkehsüberwachung
Strafverfügung
Fahren ohne
Beleuchtung
Polizeiliche Strafverfügung gegen Herwarth Wendel
wegen des Fahrens mit dem Fahrrad ohne Beleuchung.
Dt. Reich 1921.12.22
Polizei
Verkehsüberwachung
Strafverfügung
Herwarth Wendel
Polizeiliche Strafverfügung gegen Herwarth Wendel
wegen einer Geschwindigkeitsübertretung mit dem PKW.
Mattstedt 1929.09.26
Justiz
Strafrecht
Forstrecht
Strafbefehl
AG Wasungen
Strafbefehl in Höhe von 1 Mk. zzgl. Schadensersatzes wegen
eines _Forstvergehens; ausgestellt vom Amtsgericht Wasungen.
Wasungen 1882.11.22
Justiz
Strafrecht
Lebensmittelrecht
Strafbefehl
AG Neustadt
Selma Stange
Strafbefehl des Amtsgerichts Neustadt für Selma Stange,
weil diese Milch verkauft hat, die bzgl. des Fett-
gehaltes falsch deklariert war.
Neustadt 1921.05.23
Justiz
Polizei
Zivilrecht
Zwangsvollstreckung
Haftbefehl
AG Neustadt
Gutowski
Haftbefehl in der Zwangsvollstreckungssache Gutowski
aus Elbing ausgefertigt durch das AG Neustadt bei
Coburg.

Der Schuldner ist hierbei auf Anordnung des Gerichtes
durch einen Gerichtsvollzieher zu verhaften.
Dt. Reich 1926.02.09
Versäumnisurteil
Zustellurkunde
Wechselforderung
AG Bünde
Wilhelm Meyer
Versäumnisurteil des AG Bünde gegen Wilhelm Meyer, Bünde
und den Auktionator Günter wegen Wechselforderung;
geklagt hatte die Bünder Bank m.b.H.

Interessant ist der Stempel "Zustellurkunde" auf der Rückseite.
Bünde 1916.04.01
Justiz
AG Edenkoben
Kostenrechnung
Mahnung
Heinrich Deihslar
Mahnung über Verfahrenskosten der Amtsgerichtsschreiberei
Edenkoben an Heinrich Deihslar.

Auf der Rückseite kann man noch gut die Knickfalten er-
kennen, wie das Blatt zu einem Brief gefaltet worden ist.
Edenkoben 1902.05.22
Justiz
OLG Cassel
Kostenrechnung
VzFw
Wilhelm Schweitzer
Kostenrechnung der Gerichtskasse des OLG Cassel für den
Vizefeldwebel Wilhelm Schweitzer des IR 83, die im Rahmen
einer Personalsache angefallen ist.

Die Kosten sind für einen "Stempel zum Prüfungszeugnis"
angefallen.
Auf der Rückseite des Dokumentes befindet sich das Adress-
feld für den Versand.

Hier kann man sehen, wie der Brief zum Versand gefaltet war.
Kassel 1913.08.13
-
Strafvollzug (nach Datum)
Strafvollzug
Reiseroute
Ausweis
Landarmenanstalt
Ein interessantes Dokument in Bezug auf den Straf-
vollzug der Zeit.

Reiseroute (-Ausweis) für einen Verurteilten, welcher
als Paß den Ort der Strafanstalt angibt, zu der sich
der Betroffene ohne Umwege zu begeben hat.

Ziel ist in diesem Fall die Landarmenanstalt Strausberg.
Dt. Reich 1867.08.11
Justiz
Strafvollzug
Gefängnis
Zuweisung
Zelle
Johann Zimmermann
Aktenvermerk über die Zuweisung einer Zelle
an den Gefangenen Joh. Zimmermann.
Schwerin
(Stadt und Landkreis)
1876.09.22
Justiz
Strafvollzug
Schließzeug
Mühlenfeld & Co.
Katalog mit Schließzeug für den Strafvollzug der Firma
Mühlenfeld & Co. in Barmen.

Die dargestellten Produkte dienen der Fesslung von
Gefangenen.
Barmen
(Wuppertal)
ca. 1918
-


Besucher09744